Eiger Express NEIN!

In Grindelwald wollen die Jungfraubahnen 200 Millionen Franken in zwei Seilbahnen investieren. Gegner des Megaprojekts werden benachteiligt und eingeschüchtert - wie ein soeben erschienener Artikel im...

Der Bund verlangt vom Kanton Bern mehr Informationen zum V-Bahn-Projekt in Grindelwald. Besonders zum geplanten Parkhaus fordert das Bundesamt für Raumentwicklung weitere Auskünfte.

Der Gemeindeversammlungsbeschluss in Sachen V-Projekt gilt, die Beschwerde von Peter Roth wurde abgewiesen. Auf seine Strafanträge gegen Grindelwalds Anwalt Andreas Hubacher und Urs Kessler, CEO der...

50 Bergteiler berieten an ihrer Versammlung erneut über das 400-Millionen-Projekt der Jungfraubahnen. Im Juni will man nochmals abstimmen.

Im vergangen Jahr entschied die Grindelwaldner Bergschaft Wärgistal, einer geplanten Gondelbahn die Überfahrtsrechte zu verweigern. Nun überdenkt sie den Entscheid.

Es rumort in Grindelwald:

Wird im Skigebiet illegal Wasser für Beschneiungszwecke entnommen?

Am vergangenen Freitag haben die Grindelwaldnerinnen und Grindelwaldner mit deutlicher Mehrheit Ja gesagt zum EigerExpress.

In ihrer gestrigen Abstimmung hat die Bergschaft Wärgistal dem EigerExpress Projekt ihre Zustimmung versagt. Die Grundeigentümer erteilen den Jungfraubahnen kein Überfahrtsrecht.

Im Vorfeld der anstehenden Abstimmungen zum EigerExpress Projekt hat mountain wilderness einen einfachen Flyer gestaltet. Dieser wird in den nächsten Tagen den Bewohnerinnen und Bewohnern von...

Kontakt / Impressum

mountain wilderness schweiz suisse svizzera svizra
Sandrainstrasse 3, 3007 Bern

Tel +41 31 372 30 00
info[at]mountainwilderness.ch
www.mountainwilderness.ch

Gefällt Ihnen diese Seite? Unterstützen Sie mountain wilderness.

Kritische GrindelwaldnerInnen und LauterbrunnenerInnen!

Stehen Sie dem Projekt kritisch gegenüber? Möchten Sie dies auch kundtun? Melden Sie sich bei uns! Ihre Meinung rücken wir gerne ins richtige Licht.

Weitere Informationen