Eiger Express NEIN!

Express-Touristen statt Wertschöpfung für alle?

Der Eiger-Express ermöglicht die Abfertigung von Touristengruppen im Eiltempo. Im Sommer sollen die sogenannten Express-Touristen anrauschen, in einem halben Tag den Berg konsumieren und wenig Zeit später zum nächsten Spektakel in anderen Gegenden abreisen können. Der Express-Tourist verschlingt Destinationen wie Massenware und verkommt selbst zur Massenware für die Destinationen. Dabei generieren Express-Touristen kaum Wertschöpfung in den Dörfern Grindelwald und Lauterbrunnen. Wir sagen NEIN zum Eiger-Express, weil ein qualitativ hochstehender Tourismus in den Alpen im Vordergrund stehen soll.

75 Prozent aller ausländischen Gäste stammen aus der Europäischen Union. Mit Blick auf diese Gäste erklärte Guglielmo Brentel, Präsident des Branchenverbands hotelleriesuisse: "Ich glaube aber, ohne europäische Gäste wird es schwierig für den Schweizer Tourismus. Wir müssen den Europäer unbedingt zurückholen." Mit dem Eiger-Express streben die Jungfraubahnen das Gegenteil an. Mit der schnelleren An- und Abreise ist der Ausflug auf das Jungfraujoch in einem halben Tag möglich.

Von diesem Gast lebt in den Destinationen Grindelwald und Lauterbrunnen kein Hotelier. Das lokale Tourismus-Gewerbe gerät durch den Eiger-Express in die Zwickmühle. Einerseits verdankt es seine Existenz dem Jungfraujoch, anderseits droht es durch eine einseitige Ausrichtung auf Express-Touristen von den eigenen Gästen abgeschnitten zu werden. Zum Dilemma für den lokalen Tourismus meinte Christian von Almen, Hotelier in Lauterbrunnen passend: "[Wenn der Eiger-Express realisiert wird] haben wir eine sehr wichtige Chance vertan, auch in Zukunft partnerschaftlich gegenüber der Jungfraubahn auftreten zu können. Die Jungfraubahn kann mit dem Eiger-Express das Jungfraujoch unabhängig von unserem lokalen Tourismus betreiben. Wir können also noch weniger am Erfolg des Jochs teilhaben." Der Eiger-Express ist abzulehnen, weil für die lokale Wertschöpfung ein qualitativ hochstehender Tourismus zentral ist.

Kontakt / Impressum

mountain wilderness schweiz suisse svizzera svizra
Sandrainstrasse 3, 3007 Bern

Tel +41 31 372 30 00
info[at]mountainwilderness.ch
www.mountainwilderness.ch

Gefällt Ihnen diese Seite? Unterstützen Sie mountain wilderness.

Kritische GrindelwaldnerInnen und LauterbrunnenerInnen!

Stehen Sie dem Projekt kritisch gegenüber? Möchten Sie dies auch kundtun? Melden Sie sich bei uns! Ihre Meinung rücken wir gerne ins richtige Licht.

Weitere Informationen